Zahlreiche ehemaligen Regentinnen und Regenten unserer Bruderschaft waren der Einladung zur Eröffnung der neuen Königspaar-Galerie gefolgt und trafen sich am Sonntag, dem 30.06.2019 zu einem kleinen Umtrunk in der Holzener Schützenhalle. Mit dabei waren selbstverständlich auch unsere amtierenden Majestäten Matthias und Nadine Schulte sowie das Kinderkönigspaar Paul König und Marie Denz. Außerdem anwesend war mit Walburga Rickert die Königin, deren Regentschaft von allen lebenden Majestäten unserer Bruderschaft schon am längsten zurück liegt. Walburga regierte zusammen mit Ihrem Ehemann Alfons (†) das Holzener Schützenvolk bereits im Schützenjahr 1947 / 1948.

Die neu gestaltete Königspaar-Galerie ist eine Fotowand in der Schützenhalle, auf welcher die Bilder aller Königspaare unserer Bruderschaft (angefangen im Jahre 1947 / 1948 ) zu sehen sind. Die Bilder wurden vom Fotostudio Meinschäfer (Neheim) einheitlich gestaltet und dem Design der kürzlich neugebauten Theke in der Schützenhalle angepasst.

Martin Deimel, der das Projekt initiiert und mit viel Engagement und Tatkraft zur Vollendung gebracht hat, bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen für die Unterstützung. Finanziert wird das Projekt durch die Schützenbruderschaft Holzen sowie einem Zuschuss durch das Förderprogramm „Heimat-Scheck NRW“.

von links hintere Reihe:
Christian Müller (2. Brudermeister),
Martin Deimel, Walburga Rickert, Nadine Schulte, Klaus Schulte, Matthias Schulte,
Thomas Lepping (1. Brudermeister)

von links vordere Reihe:
Sebastian Müller, Marie Denz, Paul König

 

Um die Gelegenheit zu nutzen, wurden auch die diesjährigen Schützenvögel präsentiert…
Der Vogel der Schützen wurde auf der letztjährigen Generalversammlung von unserem Schützenbruder Klaus Schulte ersteigert und von unserem langjährigen Vorstandsmitglied und sehr erfahrenen Vogelbauer Werner Kosik angefertigt. Wie gewohnt brachte es Werner auch in diesem Jahr erneut fertig, einen sehr stolzen und prachtvollen Aar zu bauen.
Der Vogel der Jungschützen wurde in diesem Jahr eigens von einem Mitglied der Jungschützenkompanie angefertigt. Sebastian Müller stellte sich dieser nicht ganz einfachen Aufgabe. Er erschuf einen zwar deutlich kleineren aber ebenso prachtvollen und mit vielen liebevollen Details geschmückten Vogel. 
Wir können uns auf tolle Wettkämpfe auf der Vogelwiese freuen!